Gent
Auf den Spuren von Jan van Eyck

Veggie

Van Eyck

Grafenschloss

Gent feiert Jan van Eyck

Gent ehrt mit dem Van Eyck-Jahr einen der größten flämischen Meister der Renaissance. Mit hochkarätige Ausstellungen, Konzertereignisse, Multimedia-Installationen uvm. ist dieses Festjahr ein Ereignis das kein Kunstliebhaber verpassen sollte.

Stadtrundgang mit allen Sinnen

Mit der „7 Senses Tour“ kann man Gent und Meistermaler Van Eyck mit allen Sinnen erfahren. Von Streetart bis Lyrik, von kulinarischen Entdeckungen bis zu historischem Erbgut: Begeben Sie sich auf die Spuren der Renaissance in Gent!

Schon von Gent gehört?

Graslei & Korenlei

Die Verbindung von Stadt und Wasser verleiht Gent ihr spezielles Flair. Dieses lässt sich am besten von Graslei und Korenlei, Rechts und Links der Leie genießen. Hier finden sich gemütliche Cafés und die beste Aussicht der Stadt.

Ganz schön blumig

Der Blumen- und Pflanzenmarkt am Kouter ist eine feste Institution am Sonntagvormittag.

Katapult ins Mittelalter

Die Burganlage Gravensteen, eine der größten Wasserburgen Europas, entführt ihre Besucher in längst vergangene Zeiten.

(H)ehrliches Essen

Mit rein biologischen Produkten möchte das „Le Botaniste“ seinen Gästen ein positives Ess-Erlebnis schaffen.

Gents größtes Kunstwerk

Der Genter Altar von Jan van Eyck mit der „Anbetung des Lamm Gottes” ist weltberühmt. Nach umfangreicher Restaurierung erstrahlt das Meisterwerk der flämischen Renaissance 2020 in der St.-Bavo-Kathedrale in neuem Glanz.

Pikante Tradition

Seit 1867 werden am Groentenmarkt 3 - im Herzen der historischen Altstadt - Senf und Gewürze verkauft. Im denkmalgeschützten Laden von Tierenteyn-Verlent kann man Handwerkstradition auf höchstem Niveau kosten … und natürlich mitnehmen.

Ganz viel Gent

Was die die historische Stadt mit ihren malerischen Grachten und dem modernen urbanen Lebensstil noch alles zu bieten hat, findet man hier.

Mit unserem Blog in die Veggie-Hochburg

Hier erfahren Sie mehr über die Genuss-Hochburg und Stadt der Zukunft: grün, in der City autofrei und fleischarm.

Headergrafik: Sint-Baafskathedraal Gent, © www.lukasweb.be - Art in Flanders vzw, Foto: Hugo Maertens