Oostende
Kunstvolle Küste

Strand

Fischgastronomie

Ensor

Street Art an der Küste

Oostende verändert sich jedes Jahr - und das auf kunstvolle Weise! Im Rahmen des Street Art Festivals „The Crystal Ship“ erweitern internationale Künstler jährlich den aus bereits 50 Kunstwerken bestehenden Parcours um neue gigantische Wandgemälde.

Einfach – weil es schmeckt

Das „Oesterput“ ist ein Traditionslokal. In der Lagerhalle, in der es liegt, werden Austern gezüchtet. Was 1885 als Großhandel für Fisch und Schalentiere begann, hat heute Kultstatus. Die Spezialität des Hauses sind Hummer und natürlich Austern.

Leinen los

Die „Mercator“ hat auf ihren über 50 Reisen viel erlebt. Nun empfängt der Dreimaster seine Passagiere als Museumsschiff.

Kunst auf belgisch

Das MuZee zeigt belgische Kunst seit 1850. Bis März 2020 ist hier „JAMES ENSOR - Träume aus Perlmutt“ zu sehen.

Für Frisch-Fischer

Auf der „Fischtreppe“, dem Oostender Fischmarkt, gibt es fangfrischen Fisch aus der Nordsee sowie die beliebten Krabben.

Meer Geschichte

In Raversijde ist das einzige noch erhaltene deutsche Küstengeschütz aus dem Ersten Weltkrieg zu sehen. Das angeschlossene Freilichtmuseum informiert mit einer Ausstellung über den Atlantikwall und den Zweiten Weltkrieg an der Küste.

Kunstvoll genießen

Oostende hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Weitere Tipps zu Museen und Street Art, Strandspaß, Küstenkunst und Kulinarik gib es hier.

Blog-Geschichten aus Flandern

Auf unserem Blog sammeln wir die besten Geschichten aus ganz Flandern: von Street Art und Belle Epoque an der Küste bis Streetfood und Kirchenkunst in Brüssel.